Uwe Rohde

PRÄSIDENT

Was liebst du am meisten am Karneval?
Die ausgelassene und echte Freude in den Gesichtern der Menschen, wenn man von der Bühne herunterschaut…
(und als letzter nachts nach Hause zu kommen!)

Was wünschst Du Dir für die Zukunft des Karnevals in Bad Driburg?
Dass der Verein weiter wächst und wir weiterhin Fröhlichkeit und Unbeschwertheit mit unseren Veranstaltungen erzeugen.
Außerdem würde ich mich freuen, wenn sich noch viele weitere Bad Driburger Bürgerinnen und Bürger mit Rot-Weiß identifizieren würden und unsere Sitzungen besuchen.

Olaf Schröbler

VIZEPRÄSIDENT

Wie kamst du zu Rot-Weiß?
2003 wurde ich bei einem Thekengespräch im damaligen „Kurhaus“ von einem guten Freund „überredet“, Mitglied bei Rot Weiß zu werden.
Ich habe es nie bereut!

Was gefällt Dir am Karneval?
Das gesellige Feiern mit Jung und Alt und insbesondere solche Augenblicke, wie ich sie in der letzten Session beim Kinderkarneval als „Olaf der Schneemann“ erleben durfte!
Die Freude in den Augen der Kinder wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Thomas Köster

SCHRIFTFÜHRER

Was war Dein erstes Kostüm?
Cowboy-Kostüm aus dem Otto-Versand mit Pistole und Munition von König. In den späten 70ern gab es noch kein Amazon ;-).

Erinnerungen an die erstze Karnevalssitzung?
Die war in den 90ern in Reelsen. Wir waren mit Schweinsnase und Ringelschwänzchen als Schweinchen verkleidet und hatten aus dem Rücken die Botschaft stehen: Esst mehr Rind! Der alte Herr Stöver fand das Kostüm super.

Michael Peine

STELLV. SCHRIFTFÜHRER

Warum hat Dich das „Karnevalsfieber“ erwischt?
Das muss bei mir angeboren sein! – Ich kann mich an keine Zeit ohne Karneval in meinem Leben erinnern. Schon als kleiner Junge liebte ich die ausgelassene Stimmung und den Frohsinn der Menschen in dieser bunten Jahreszeit.

Wie begegnest Du Menschen, die Deine Begeisterung für Karneval nicht teilen?
Nicht jeder muss die Leidenschaft verstehen oder gar teilen können. Wie es so schön heißt: Jede Jeck is anders. Das gilt auch für Menschen, die keine Jecken sind!
Diese Begeisterung kann man nicht bei jedem wecken.
Einen Versuch ist es aber stets wert.

Steffen Hille

SCHATZMEISTER

Welche „Großstadt“ ist für Dich die Nummer Eins im Karneval?
Neben Bad Driburg ist Köln für mich die absolute Karnevalshochburg.

Welches ist aktuell dein Karnevals-Lieblingslied?
Leev Marie von den Paveier

Philipp Frahmke

STELLV. SCHATZMEISTER

Wie bist Du zum Karneval gekommen?
Ich bin im Oktober 2009 gefragt worden, ob ich der neue Karnevalsprinz der Session 2010 sein möchte. Nach eifriger Überlegung und dennoch etwas Zurückhaltung habe ich dem zugestimmt. Ich wusste nicht, was auf mich zukommen würde, da ich bis dato nicht mit dem Karneval zu tun hatte. Doch dann kam alles anders. Aber wie sagt man so schön, er kam, sah und blieb!

Was gefällt Dir an der Rot-Weißen Garde besonders?
Ich habe durch die Session als Prinz jede Menge toller Leute kennen gelernt. Ich habe Freundschaften dadurch geschlossen und bin gerne ein Teil dessen. Ich lebe den Karneval, da mir gerade die Auftritte der Stadtgarde jede Menge Freude bereiten.

Achim Suhrmann

SITZUNGSPRÄSIDENT

Warum liebe ich den Bad Driburger Karneval?
Für mich bedeutet Karneval in Bad Driburg das Leben mal richtig zu feiern. Denn im Karneval, ob verkleidet oder nicht, ist es ganz egal wer du bist, wie du aussiehst oder wo du herkommst. Im Karneval sind wir alle nur Menschen, die einfach Spaß am Leben haben.

Was bedeuten dir die Karnevalsbesuche in Kindergärten, Altenheimen und Pflegeeinrichtungen, sowie die Saalveranstaltungen der Gesellschaft?
Ich genieße gerade bei diesen Besuchen und Veranstaltungen das Strahlen in den Augen der Menschen und freue mich, wenn der Karneval bei allen Bürgern unserer schönen Heimatstadt den tristen Alltag in den Hintergrund rücken lässt, um ausgelassen in der Gemeinschaft den Moment zu genießen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich sehr stolz bin, ein Mitglied der Rot-Weißen Garde Bad Driburg – der Karnevalsgesellschaft mit Herz – zu sein.

Ludger Schäl

BEISITZER

Warum feiere ich so gerne Karneval?
Da kann man den Alltag mal richtig vergessen, Spaß haben und mit Jung und Alt gemeinsam feiern. Das Tanzen und die gemütlichen Stunden mit den Gardisten der KG Rot-Weiße-Garde bereitet mir viel Freude und hält mich fit.

Was wünsche ich mir für die kommende Session 2021/2022?
Dass alle die Pandemie gesund überstehen und wir am 11.11. in eine tolle Session starten dürfen.

Tobias Sinn

BEISITZER

Wie kamst Du zum Karneval?
Vor einigen Jahren fand ich über die 1. Bad Driburger Stadtgarde den Weg zur Rot-Weißen Garde.
In dieser Zeit habe ich sehr viele nette Menschen kennen und schätzen gelernt und kann mir Karneval ohne sie gar nicht mehr vorstellen.

Deine ersten Erinnerungen an den Karneval sind?
Wenn ich so zurückdenke sind es definitiv die Kölner Veedelszöch, die wir uns gerne regelmäßig mit der ganzen Familie angeguckt haben.

Michael Schmitz

BEISITZER

Was ist Karneval für Dich?
Karneval ist die 5. Jahreszeit, es gibt viele bunte Kostüme, Sitzungen und Umzüge, bei denen man mit Freunden feiern und fröhlich sein kann. Für mich ist Karneval sehr wichtig, weil ich den Alltagsstress vergessen kann.

Was gefällt Dir an der Karnevalszeit am besten?
Jede Session ist schön, aber die Highlights sind für mich die vier Jahre, in denen ich Prinzenpaare als Prinzenführer begleiten durfte. Daran denke ich immer am liebsten zurück, weil es jedes Mal sehr erlebnisreich und einzigartig war.